kpv-npd.de

12.01.2011
Bremen

Lesezeit: etwa 1 Minute

Aussichtsreiche Wahlteilnahme in Bremen und Bremerhaven

Spitzenkandidaten Jens Pühse und Matthias Faust sorgen für Bewegung

Im Mai tritt die NPD in Bremen zur Bürgerschaftswahl, die dort gleichzeitig die Stadtbürgerschaft ist, sowie zu einigen Beiratswahlen an. In Bremerhaven treten wir zur Bürgerschaftswahl und Stadtverordnetenversammlung an. Das sind mit der Landtagswahl dort sehr bedeutende Teilnahmen.

Die Kandidaten Jens Pühse und Matthias Faust haben die Führung des Wahlkampfes vor Ort übernommen und machen mächtig von sich reden: Auch mit der Eröffnung eines Bürgerbüros mit HartzIV-Beratung und Hausaufgabenhilfe im Bremerhavener Stadtteil Surheide sind wir nunmehr täglich im Gespräch. Und wie groß die Anspannung derer ist, die nationale Politik verhindern wollen, zeigt der Umstand, daß der Parteivorsitzende Udo Voigt auf der Anreise zur Eröffnungsfeier von 60 Antifas aus dem Zug „geworfen“(Zitat) wurde. Das zeigt, daß deren Nerven so blank liegen, daß sie nicht einmal vor der Anwendung körperlicher Gewalt zurückschrecken, weil sich die nationalen Strukturen vor Ort festigen und hervorragende Arbeit geleistet wird.

Bezeichnend für die DGB-Funktionärin Düring ist auch, daß Sie Jens Pühse und Matthias Faust kurzerhand Hausverbot für eine „Antirechts-Veranstaltung“ erteilte, nachdem diese angeboten hatten, sich im Rahmen der Veranstaltung, gerne auch mit einer Podiumsdiskussion, mit Argumenten auszutauschen. Gerade Düring behauptete in Vergangenheit immer wieder, die NPD habe ja gar keine Argumente. Vor der Diskiussion hat sie allerdings große Angst.

Die SPD sitzt in der Zwickmühle, weil sie vor der Entscheidung steht, entweder einen Wahl-O-Mat mit NPD-Beteiligung zu beschließen oder eben gar keinen zuzulassen. Das ist gerade in Bremen interessant, weil die weltnetzorientierte und tendenziell nationale Jugend angesprochen werden soll. Bei der Bürgerschaftswahl dürfen nämlich erstmals 16-Jährige wählen. Genau deswegen erklärte Jens Pühse auch, daß der Schwerpunkt des Wahlkampfes im Umfeld von Schulen stattfinden wird.

So können wir gespannt nach Norden sehen, um am 22. Mai zu erfahren, wie viele Mandate die NPD in diesem Wahlkampf gewinnen wird.

Verfasser:

Markus Walter

Pressesprecher

Volksvertreter im Stadtrat Pirmasens

» Zur Hauptseite wechseln

Bildschirmauflösung:  X  px Pixeldichte: