kpv-npd.de

14.12.2010
Rheinland-Pfalz

Lesezeit: etwa 2 Minuten

Unterschriftensammlung in Rheinland-Pfalz

KPV-Vorstandsmitglied Katrin Köhler und Bundesvorsitzender Hartmut Krien sammeln Unterstützungsunterschriften in Rheinland- Pfalz. Vom Stützpunkt "Haus der Demokratie" in Herschberg ausgehend konnten zahlreiche Unterschriften für Wahlkreise und die Landesliste gesammelt werden.


Nationales Zentrum "Haus der Demokratie" in Herschberg

Mitten in der Adventszeit, wo die meisten Menschen mit allerlei Weihnachtsvorbereitungen „voll ausgelastet“ sind und wie hypnotisiert von einem Geschäft ins andere stürmen, stand unsere Stadträtin Katrin Köhler gemeinsam mit dem KPV- Vorsitzenden Hartmut Krien für den Antritt der NPD eine ganze Woche lang solidarisch in der Südwestpfalz an verschiedenen Plätzen in der Winterkälte und sammelte mühsam Unterstützungsunterschriften für die dort wohnhaften Kameraden.

Von den Eindrücken dort berührt, erklärt KPV-Vorstandsmitglied Katrin Köhler:
„Es erschreckt mich immer wieder aufs Neue, wie ignorant der überwiegende Teil der Bundesbürger auf die brennenden Probleme in unserem Land und Europa reagiert.

Viele der angesprochenen Leute hatten sich verbittert und politikverdrossen mit ihrem persönlichen Schicksal abgefunden und im Alltag eingerichtet. Absolut unfassbar für mich, wie hier die einst so stolze und starke Nation Deutschland, in den Jahren der feindlichen Besetzung nach dem letzten Kriegsende, Stück für Stück geistig demontiert werden konnte, ohne dass sich die Menschen im Westen der BRD jemals dagegen gewehrt hätten.

Einfach unglaublich!

Da ich erst kürzlich in Halle/ Saale Unterschriften für die Landtagswahlen in Sachsen- Anhalt im März 2011 gesammelt habe, sind mir die immer noch großen Unterschiede zwischen den Leuten in West- und Mitteldeutschland besonders deutlich geworden.

Während hier, auf dem Gebiet der ehemaligen DDR, die Menschen eher Angst vor dem Leisten einer Unterschrift hatten, weil sie besonders nach der politischen Wende gezielt von Betrügerbanden aus aller Herren Länder übers Ohr gehauen worden sind, interessiert den „gemeinen Westler“ die Landespolitik überhaupt nicht.

Sie ärgern sich zwar auch über die „persönliche Taschenfüllerei“ unserer Bundes- und Europaregierung und wünschen diesen Damen und Herren „die Pest an den Hals“, aber es besteht kaum Bereitschaft, sich aktiv dagegen zu wehren oder sich wenigstens außerhalb der Systemmedien zu informieren. Man ist immer noch peinlich genau damit beschäftigt, seinen mehr oder weniger großen Reichtum zu bewahren, um in der Gesellschaft anerkannt zu bleiben.

Trotzdem konnten wir etliche BürgerInnen von der Notwendigkeit ihrer Unterstützungsunterschrift für den Wahlantritt der NPD in Rheinland- Pfalz überzeugen, so, dass die Kameraden vor Ort der notwendigen Gesamtzahl an Unterschriften wieder ein Stück näher gekommen sind.”

Wünschen wir allen aufrechten Nationalisten in Rheinland- Pfalz noch viel Erfolg beim Sammeln der noch fehlenden Unterschriften und einen erfolgreichen Wahlkampf in den ersten drei Monaten 2011.

Verantwortlich:
Katrin Köhler
Stadträtin in Chemnitz
Mitglied im KPV-Vorstand

» Zur Hauptseite wechseln

Bildschirmauflösung:  X  px Pixeldichte: