kpv-npd.de

08.12.2009
Bayern, Stadtrat Nürnberg

Lesezeit: etwa 1 Minute

Antrag: BIA gegen Moschee-Bau

 

Ralf Ollert
Mitglied des Nürnberger Stadtrates
Stadtratsgruppe Bürgerinitiative Ausländerstopp

Herrn OB
Dr. Maly

Nürnberg, den 7.12.2009
 
Stadtratssitzung am 16.12.09
Hier: Antrag
 
Sehr geehrter Herr Oberbürgermeister,
 
für die Sitzung am 16.12.09 stelle ich für die Stadtratsgruppe der BIA folgenden
 
Antrag:
(hilfsweise Dringlichkeitsantrag)
 
Bericht darüber, ob und wenn ja, welche Erkenntnisse es über geplante Errichtungen von Moscheen mit und ohne Minarette in Nürnberg gibt.
Welche Haltung nimmt die Stadtverwaltung im Falle solcher Planungen ein?
 
Begründung:
 
Sollte es in Nürnberg derartige Vorhaben konkret geben, wird die Bürgerinitiative Ausländerstopp ein Bürgerbegehren und einen Bürgerentscheid nach Art. 18a der Bayerischen Gemeindeordnung anstreben, um solche Bauwerke zu verhindern. Als Beispiel dient hier der kürzliche Schweizer Volksentscheid, als demokratischer Willensakt, dessen Ergebnis von der BIA ausdrücklich begrüßt wird.
Die BIA achtet dabei das Grundrecht auf freie Religionsausübung. Dafür ist jedoch nicht die Errichtung von Bauwerken notwendig, die das Stadtbild islamisch beeinflussen und zur Machtdemonstration genutzt werden.
Aufgrund der aktuellen Diskussion nach dem Schweizer Volksentscheid, haben die Nürnberger Bürger das Interesse an zeitnaher Information über die Situation in Nürnberg.
 
M.f.G.
Ralf Ollert

 

Neuen Kommentar schreiben

Bitte keine Beleidigungen oder strafrechtlich Relevantes, sonst werden Ihre Daten an die Strafverfolgungsbehörden weitergeleitet.
3.229.118.253
Bitte akzeptieren Sie Cookies.
Bitte geben Sie die Zahlen aus dem Bild ein (Spamschutz).
Bitte geben Sie Ihren Namen ein! Bitte geben Sie Ihre E-Mailadresse ein. __KEINE_GUELTIGE_EMAIL__ Bitte Kommentar eingeben Bitte geben Sie die angezeigte Zahlenfolge ein. Bitte lesen und bestätigen Sie unsere Datenschutzerklärung.
» Zur Hauptseite wechseln

Bildschirmauflösung:  X  px Pixeldichte: