kpv-npd.de

08.05.2003
Bayern, Stadtrat Nürnberg

Lesezeit: etwa 1 Minute

Skandal um Krankenversicherung – Deutsche benachteiligt!

 * In Deutschland lebende Krankenversicherte aus dem Balkan und der Türkei (ca. 4 Millionen) haben ihre in den jeweiligen Heimatländern lebende Eltern automatisch in der deutschen Krankenversicherung mitversichert. Diese Mitversicherung deckt sowohl ambulante als auch stationäre ärztliche Versorgung. Es gibt keine Begrenzung der Leistungen.

* Deutsche Krankenversicherte können dagegen ihre Eltern nicht mitversichern.

    * Obwohl diese Regelungen seit den 60er Jahren gelten, hat man dies bis jetzt verschwiegen und erst die Rürup-Kommission hat diesen Sachverhalt jetzt aufgedeckt.

    * Milliardenbeträge fließen sei Jahr und Tag in die Türkei und auf den Balkan

    * Das Bundesgesundheitsministerium lehnt eine Abschaffung dieser Ungleichbehandlung strikt ab

    * Man braucht sich deshalb über die Pleite der Krankenversicherungen nicht wundern, die regelrecht ausgeplündert werden – aber nicht durch den „normalen“ Versicherten, sondern durch sonstige Leistungen. Das man sich weigert, hier „den Hebel“ anzusetzen, sondern die Beiträge wieder ein mal kräftig erhöhen will, zeigt die Deutschfeindlichkeit der etablierten Parteien und Verantwortlichen deutlich auf.

Neuen Kommentar schreiben

Bitte keine Beleidigungen oder strafrechtlich Relevantes, sonst werden Ihre Daten an die Strafverfolgungsbehörden weitergeleitet.
18.234.97.53
Bitte akzeptieren Sie Cookies.
Bitte geben Sie die Zahlen aus dem Bild ein (Spamschutz).
Bitte geben Sie Ihren Namen ein! Bitte geben Sie Ihre E-Mailadresse ein. __KEINE_GUELTIGE_EMAIL__ Bitte Kommentar eingeben Bitte geben Sie die angezeigte Zahlenfolge ein. Bitte lesen und bestätigen Sie unsere Datenschutzerklärung.
» Zur Hauptseite wechseln

Bildschirmauflösung:  X  px Pixeldichte: