kpv-npd.de

12.08.2009
Sachsen, Stadtrat Königstein

Lesezeit: etwa 1 Minute

Fremdstimme aus der NPD

Mit erfreulicher Klarheit berichtet die Sächsische Zeitung heute über eine "Fremdstimme" aus der NPD bei der Wahl der Ausschüsse in Königstein, die erkennbar erheblichen Wirbel bei den Etablierten verursacht.

Rechnerisch möglich sind derartige medienträchtige Querschüsse in die feindlichen Reihen in verschiedensten Kommunalparlamenten Sachsen bis hin zur Landeshauptstatdt Dresden. Allerdings müssen sich für solche Aktionen die betroffenen Stadt- und Gemeinderäte der NPD einig sein um eine solche Aktion zu starten.

Im Übrigen prognostiziere ich, daß in Königstein über diese Wahl noch nicht das letzte Wort gesprochen ist. Es wird wohl weiteren Medienwirbel geben weil der SPD Mann beredet werden wird sein Mandat nicht anzunehmen oder er weigert sich, zu verzichten und trennt sich von seinen bisherigen Freunden - jedenfall in jeder Weise sehr erfreundlich für uns.
Hartmut Krien KPV Vorsitzender

Rechte Stimmhilfe für SPD-Rat?
Königstein. In Königstein soll der langjährige SPD-Stadtratsvorsitzende und Kreisrat Ivo Teichmann mit Hilfe einer NPD-Stimme einen Ausschusssitz errungen haben. Der SPD-Ortsverband will ihn deshalb auffordern, die Partei zu verlassen.

Um in die wichtigen Ausschüsse des neuen Stadtparlaments zu kommen, hatten sich Teichmann und der Stadtrat der Linken, Mario Bauch, gegenseitig vorgeschlagen und unterstützt. Beide wären als Fraktionslose sonst aufgrund der Mehrheitsverhältnisse außen vor geblieben. Die nötige Stimmenzahl für Teichmann und Bauch kam aber nur durch das Votum eines Dritten zustande, bei dem es sich vermutlich um die NPD-Stadträtin Carmen Steglich gehandelt haben könnte. Den Verdacht, er habe sich eigens mit den Rechtsextremen abgesprochen, weist Teichmann von sich. Er könne sich die Sache nur so erklären, dass Steglich ihn möglicherweise aufgrund seiner „Sachkompetenz“ gewählt habe. (SZ/hla)

Neuen Kommentar schreiben

Bitte keine Beleidigungen oder strafrechtlich Relevantes, sonst werden Ihre Daten an die Strafverfolgungsbehörden weitergeleitet.
3.229.118.253
Bitte akzeptieren Sie Cookies.
Bitte geben Sie die Zahlen aus dem Bild ein (Spamschutz).
Bitte geben Sie Ihren Namen ein! Bitte geben Sie Ihre E-Mailadresse ein. __KEINE_GUELTIGE_EMAIL__ Bitte Kommentar eingeben Bitte geben Sie die angezeigte Zahlenfolge ein. Bitte lesen und bestätigen Sie unsere Datenschutzerklärung.
» Zur Hauptseite wechseln

Bildschirmauflösung:  X  px Pixeldichte: